Corona-Pandemie

Zum Schutz unserer
Gemeindemitglieder
und Kirchenbesucher
finden bis auf Weiteres

keine Gottesdienste
und
keine Veranstaltungen

in St. Cyriakus statt.

 

Brief von Pfarrer Drabik                                                                               04.04.2020

Gedanken zum Palmsonntag

Liebe Gemeinde,

da alle Gottesdienste bis auf Weiteres Karfreitag abgesagt wurden, kann in diesem Jahr keine Palmweihe, keine Palmprozession, keine Gottesdienste der

Karwoche und vor allem keine Osternachtliturgie und Ostern gefeiert werden. Es ist natürlich sehr traurig aber wir (Pater Alex, Kaplan Kevin und ich) werden für Sie alle Gottesdienste feiern. Wir werden die Osterkerzen für jede Kirche segnen und anzünden. Ich lade Sie ein in Ihren Häusern und Wohnungen mitzufeiern. Die Medien, vor allem das Internet geben uns dazu einige Möglichkeiten.

Ein einfaches Zeichen unserer Gemeinschaft wäre vielleicht eine Kerze, die wir zu Hause zu den Gottesdienstzeiten anzünden, innehalten und beten. Ich lade Sie dazu herzlich ein.

Der Palmsonntag ist das Eingangstor in die Hl. Woche. Am Anfang dieser Woche steht das „Hosianna", am Ende das „Kreuzige ihn!“. Die Karwoche beginnt sehr festlich. Jesus wird fast ausgelassen in der großen Stadt Jerusalem begrüßt und willkommen geheißen.

Mit Palmzweigen in den Händen jubelten die Menschen Jesus zu. Der Palmzweig ist in der orientalischen Kultur ein sehr altes Symbol. Auf den ersten Münzen, die jemals geprägt wurden, sind bereits Palmzweige abgebildet. Der Palmzweig steht für das Wunder, das die Menschen jedes Jahr wieder beobachten konnten: Nach langer Trockenzeit regnet es und plötzlich erwacht die Natur. Selbst in einer kahlen Wüste wachsen auf einmal Blumen und Gräser. Aus winzigen Samen treibt das Grün hervor.
Die Menschen der damaligen Zeit staunten und freuten sich, wenn es wieder so weit war. Der Palmzweig wurde zum Symbol für neues Leben.
Das war auch der Grund, weshalb die Menschen in Jerusalem Jesus mit Palmzweigen zugewinkt haben: Sie trauten ihm zu, dass er ihnen nach einer langen Wüstenzeit neues Leben bringt. Sie verehrten ihn als den Messias, als ihren König, der von Gott gesandt ist. So passt es gut, dass wir Palmsonntag im Frühling feiern. Den Winter über war die Natur abgestorben, kahl und grau. Im Frühjahr wächst und blüht es, die Sonne belebt Pflanzen, Tiere und Menschen.

Am Palmsonntag, haben die Christen wieder Palmzweige in den Händen. Sie zeigen damit: Wir erkennen etwas von Gottes Liebe, wenn wir sehen, wie die Natur zu neuem Leben erwacht. Darum feiern wir Jesus, den Sohn Gottes. Er schenkt auch uns neue Kraft.

In diesem Jahr ist es natürlich anders, wir haben keinen gesegneten Palmzweig in der Hand. Wenn Sie aber zu Hause einen grünen Zweig haben, können Sie ihn mit diesem Gebet segnen:
Guter Gott, + segne diese Palmzweige (diesen grünen Zweig), die auch Zeichen des Lebens und der Hoffnung, der Freude und der Erlösung sind. Erfülle uns und unsere Häuser, in die wir sie tragen, mit deinem Segen und deinem Frieden. Erfülle uns mit der Kraft deines Geistes, damit wir auf dem Weg durchhalten, den er uns vorgegangen ist. Segne aber auch uns, die diese Zweige in Händen halten. Lass uns Jesus treu bleiben in glücklichen Tagen, aber auch in den dunklen und schweren Stunden unseres Lebens. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Palmsonntagskollekte 2020 Traditionell wird die Palmsonntagskollekte für die Christen im Heiligen Land gesammelt. In diesem Jahr kann diese Kollekte in den Gottesdiensten in Deutschland nicht stattfinden. Im Namen von Herrn Heinz Thiel, Generalsekretär vom Heiligen Lande bitte ich Sie trotzdem um Unterstützung.

Der Deutsche Verein vom Heilige Lande fördert mit seinem Anteil aus der Palmsonntagskollekte nicht nur seine vereinseigenen Einrichtungen wie die Schmidt-Schule für arabische Mädchen, die Dormitio-Abtei in Jerusalem oder auch das Alten- und Pflegeheim Beit Emmaus in Palästina, sondern auch zahlreiche Institutionen, Projekte und Maßnahmen im sozialen, pastoralen und caritativen Bereich.

Gerade jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie verschärft sich die Lage der Menschen im Heiligen Land zusehends. Vor allem die Christen dort sind mehr denn je auf unsere Hilfe und Solidarität angewiesen. Und ausgerechnet jetzt fällt sie weg: die Palmsonntagskollekte. Dieser Ausfall gefährdet die gesamte Arbeit für die Christen im Heiligen Land! Jetzt und in Zukunft!

Wir bitten Sie deshalb: Bitte spenden Sie trotz Ausfall des Palmsonntagsgottesdienstes! Jeder Euro zählt. Diesmal per Überweisung statt in den Klingelbeutel.

Deutscher Verein vom Heiligen Lande
Pax-Bank      IBAN: DE13 3706 0193 2020 2020 10      Stichwort: Spende zu Palmsonntag

Unter www.palmsonntagskollekte.de können Sie online Spenden und finden weitere Informationen.

Die Menschen im Heiligen Land danken es Ihnen sehr!

Ich wünsche Ihnen, liebe Gemeinde, und all ihren Lieben ein tiefes Miterleben der Liturgie der Heiligen Karwoche, und ein Auferstehen zu neuem Leben am Ostersonntag!

Ihr Pfarrer Drabik

P.S. den Gottesdienst zum Palmsonntag finden Sie hier.


Hausmeister gesucht!

Vielleicht können Ihnen folgende
Texte und Links im Gebet behilflich sein.

Als Christinnen und Christen haben wir besondere Verantwortung. Es gilt einerseits, Gefährdungen auszuschließen, andererseits aber solidarisch an der Seite der Menschen zu stehen. Insbesondere unser Gebet kann dort, wo persönliche Zuwendung nicht möglich ist, ein starkes Zeichen der Verbundenheit setzen. Gottesdienste / Gebetshilfen / Briefe

mehr auch unter diesen Links:

Newsletter-Liturgie: Fünfter Fastensonntag
http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/
files.crsend.com/118000/118357/rss/media/11889939.htm

Gottedienst aus dem Kölner Dom: 
www.domradio.de/gottesdienst/uebertragungen-im-web-tv

ZDF Fernsehgottesdienste können Sie unter folgendem Link aufrufen: www.zdf.fernsehgottesdienst.de

Tagesimpulse der Erzabtei Beuron (Schott)
www.erzabtei-beuron.de/schott/schott_
anz/index.html?datum=2020-3-19

 

 

Nachrichten aus den
Bischöflichem General Vikariat

Informationen, Videobotschaften und Briefe des Bischofs und des Generalvikars

Unter diesem Link kommen sie auf die Seite des BGV in Hildesheim

www.bistum-hildesheim.de/coronavirus-massnahmen-und-informationen/

 




Nachrichten aus dem Vatican

Unter diesem Link kommen sie auf die Seite
von VATICAN NEWS (deutsch)

www.vaticannews.va/de.