cyriakusTICKER

Die neusten Informationen
aus der Pfarrgemeinde!

 

Herzlich Willkommen
in St. Cyriakus!

 

Ihre katholische Pfarrgemeinde
in der Braunschweiger Weststadt.

 

Lernen Sie unsere Gemeinde kennen und
schauen sich auf unserer Homepage um.


Sommer 2021

 

Entschleunigung

Liebe Schwestern und Brüder in St. Cyriakus,

wenn man als Autofahrerin oder Autofahrer auf die Autobahn auffährt, sollte man auf der Beschleunigungsspur so viel „Gas geben“, dass man sich gut in den fahrenden Verkehr einfädeln kann. Die Autobahn ist dann oft ein Bild für das Leben „gelingende“ Leben: es muss schnell und möglichst auf der Überholspur des Lebens laufen, wenn man Erfolg haben will. Inzwischen hat sich aber eine berechtigte Skepsis gegenüber dem dauernden „schneller-höher-weiter“ eingestellt. Denn Menschen können nicht immer auf der Überholspur des Lebens fahren. Dennoch bleibt der Druck des Erfolgs, der Erwartungen und der Leistung.

Da bietet die Ferienzeit eine gute Möglichkeit, mal von der Lebensautobahn abzufahren und dafür die „Verzögerungsspur“ zu nutzen um dann auch langsam genug wieder von der Autobahn herunter zu kommen. Da passiert die „Entschleunigung“ – ein kontrolliertes Langsam-werden. Es geht also nicht darum, auf einmal in den Ferien eine Vollbremsung hinzulegen und von heute auf morgen nichts mehr zu tun. Das ist sogar gefährlich für sich selbst und andere. Es geht darum, weniger zu tun und das, woran man einfach Freude hat.

Ich bin sehr dankbar, dass es viele Einladungen Jesu an seine Jünger gibt, eine Auszeit zu nehmen, sich mal rauszuziehen, sich zurückzuziehen und auszuruhen. Ich glaube, dass es ihm dabei nicht nur um eine „Pause“ geht, um danach wieder loszulegen. Jede Erfahrung des Innehaltens, um sich neu auf das Leben und auf Gott auszurichten, verändert die Sicht auf mein Leben.

Gute Auszeiten verändern die Praxis, weil der Blick auf die Dinge des Lebens anders werden. Das kann sogar in den Ferien bedeuten, sich für das Zwiegespräch mit Gott Zeit zu nehmen und IHN zu fragen: Wie siehst du eigentlich, was ich da die ganze Zeit mache? Und hast du einen Plan, was ich künftig anders machen könnte? Dieser Blickwinkel kann helfen, dass man nicht nur funktioniert und die Erwartungen anderer erfüllt, sondern die Gestaltung des Lebens möglichst selber bestimmt.

Ich wünsche uns allen, dass die Sommerferienzeit gute Entschleunigungen bietet, die gut tun und einen wohltuenden Blick auf das eigene Leben ermöglichen. Bleiben Sie in dieser kommenden Zeit gesund, bleiben Sie behütet und bleiben Sie beschirmt von Gottes Segen.

Ihr Martin Tenge





Aktuelle Informationen der Pfarrgemeinde St. Cyriakus finden sie hier!